Angebote zu "Bass" (18 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

Pharis & Jason Romero - A Wanderer I'll Stay
16,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2015/Borealis) 12 tracks. Banjos, Vintage-Gitarren und jede und kräftiger Duettgesang. Aufgenommen in Ihrem Haus in Horsefly von David Travers-Smith, mit besonderen Gästen Josh Rabie (Geige), John Hurd (Bass), Marc Jenkins (Pedal-Steel) und Brent Morton (Schlagzeug) auf einigen Stücken. -  ...

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Bruce Springsteen Western stars  LP  Standard
24,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Erscheint als schwarze Doppel-LP (150g) im Gatefold (inklusive bedruckten Innenhüllen und Downloadcode). Fünf Jahre nach seinem weltweiten Nummer-Eins-Album „High Hopes“ veröffentlicht Bruce Springsteen am 14. Juni mit „Western Stars“ ein neues Studioalbum, das musikalisch vom Southern California Pop der späten Sechziger und frühen Siebziger inspiriert ist. Die dreizehn Songs, die allesamt von Springsteen geschrieben wurden, entstanden überwiegend in seinem Heimstudio in New Jersey, einige zusätzliche Aufnahmen fanden in Kalifornien und New York statt. „Western Stars“ ist Springsteens 19. Studioalbum. Mit „Hello Sunshine” erscheint am morgigen Freitag ein erster Song des Albums als Vorabsingle. „Dieses Album knüpft an meine Solo-Platten an, mit Songs, in deren Mittelpunkt Figuren und Charaktere stehen und die große Orchester-Arrangements enthalten“, sagt Springsteen. „Das Album ist ein wahre Schatztruhe“. Als Produzenten holte sich Bruce Springsteen Ron Aniello ins Studio, der zudem Bass, Keyboards und diverse andere Instrumente einspielte. Patti Scialfa wirkte als Background-Sängerin an vier Stücken mit, zu denen sie auch die Gesangsarrangements beisteuerte. An den Musik-Arrangements, die u.a. Streicher, Bläser und Pedal-Steel-Gitarre umfassen, wirkten mehr als zwanzig Musiker mit, darunter Jon Brion (der Celesta, Moog und Farfisa spielte), David Sancious, Charlie Giordano und Soozie Tyrell.

Anbieter: EMP
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Bruce Springsteen Western stars  CD  Standard
16,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Erscheint im Digipak. Fünf Jahre nach seinem weltweiten Nummer-Eins-Album „High Hopes“ veröffentlicht Bruce Springsteen am 14. Juni mit „Western Stars“ ein neues Studioalbum, das musikalisch vom Southern California Pop der späten Sechziger und frühen Siebziger inspiriert ist. Die dreizehn Songs, die allesamt von Springsteen geschrieben wurden, entstanden überwiegend in seinem Heimstudio in New Jersey, einige zusätzliche Aufnahmen fanden in Kalifornien und New York statt. „Western Stars“ ist Springsteens 19. Studioalbum. Mit „Hello Sunshine” erscheint am morgigen Freitag ein erster Song des Albums als Vorabsingle. „Dieses Album knüpft an meine Solo-Platten an, mit Songs, in deren Mittelpunkt Figuren und Charaktere stehen und die große Orchester-Arrangements enthalten“, sagt Springsteen. „Das Album ist ein wahre Schatztruhe“. Als Produzenten holte sich Bruce Springsteen Ron Aniello ins Studio, der zudem Bass, Keyboards und diverse andere Instrumente einspielte. Patti Scialfa wirkte als Background-Sängerin an vier Stücken mit, zu denen sie auch die Gesangsarrangements beisteuerte. An den Musik-Arrangements, die u.a. Streicher, Bläser und Pedal-Steel-Gitarre umfassen, wirkten mehr als zwanzig Musiker mit, darunter Jon Brion (der Celesta, Moog und Farfisa spielte), David Sancious, Charlie Giordano und Soozie Tyrell.

Anbieter: EMP
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Amptweaker Bass TightDrive Mod Effektgerät E-Bass
289,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein sehr cooles Bass Overdrive Pedal von Amptweaker. Der große Meister Dug Pinnick (King's X) hat das Ding getestet und spontan 'nen Song gemacht, schaut Euch das Video an. Damit ist eigentlich alles gesagt. · True Bypass: ja · Gewicht: 770 g · Stromversorgung: 9 VDC, Center negative · Stromverbrauch: 25 mA · Produktionsland: USA · Lieferumfang: Netzteil optional, Batteriebetrieb möglich · Tight Attack Control · Gain, Tone, & Volume Controls · Effects Loop with Pre/Post switch..tracks On/Off Footswitch · LED lit knobs when using a power supply · Battery disconnect switch with red indicator · DC Adapter jack, standard 2.1mm X 5.5mm, center ground(-) · Magnetic Battery access door opens w/o tools · 14Ga. Steel chassis · Effektgerät E-Bass

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Peterson Stomp Classic Stimmgerät
179,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Peterson ist der Pionier in Sachen ultragenauer High End Stimmgeräte. Das Stomp Classic ist der genaueste, z. Zt. erhältliche Pedal Tuner. Im Design der klassischen Strobe Tuner der 70er und 80er Jahre verbirgt sich ein ausgefuchstes Präzisionsstimmgerät. Der Stimmbereich ist riesig - von C0 bis A#8 bei einer Genauigkeit von 0,1 Cent. Die LCD Strobeanzeige läßt sich auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen gut ablesen. Der eigentliche Knaller des Stomp Classic sind die sogenannten "Sweetened Tunings". Jeder kennt das Problem- Gitarren und andere Saiteninstrumente haben keine richtige temperierte Stimmung - einige Akkorde (bei der Gitarre oft C oder D ) klingen trotz exakter Grundstimmung schräg und unsauber. Die Sweetened Tunings von Peterson beheben dieses Problem, indem leichte Abweichungen von der reinen Stimmung einzelner Saiten erzeugt werden, ohne das wie z. B. beim Buzz Feiten System, Umbauten an der Gitarre durchgeführt werden müssen. Das Ergebnis ist eine akustisch korrekte Stimmung. Im Stomp Classic Tuner stehen 25 sweetened Tunings für verschiedene Instrumente wie z. B. E- Gitarre, Akustik Gitarre, 12 Saiten Gitarre, Bariton Gitarre, E-Bass, Steel- und Pedal Steel Guitar, Buzz Feiten Instrumente usw. zur Verfügung. Peterson Tuner eignen sich auch hervorragend für Service und Einstellarbeiten an Saiteninstrumenten. Zum programmieren eigener Stimmpresets steht eine kostenlose USB Editor/Library Software zur Verfügung. · Pedal Tuner · Instrument: Universal · Bauform: Bodengerät · Chromatisch: ja · Metronom: nein · 0,1 Cent Genauigkeit · Stimmbereich von C0 bis A#8 · Transpositionsbereich von -6 - +5 · USB Port · integrierte DI Box · True Bypass · Stromversorgung 9 Volt Center negative, 80 mA · 10 User Speicherplätze · 390 Hz bis 490 Hz Stimmgerät

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
The Hurry And The Harm
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Gitarrist von Alexisonfire mit dem vierten Album seines erfolgreichen Soloprojekts. Der Singer/Songwriter und Performer Dallas Green, sonst Gitarrist bei Alexisonfire, veröffentlicht unter seinem Pseudonym City And Colour regelmäßig Soloalben. Und das sehr erfolgreich. 'The Hurry And The Harm', das vierte Werk aus seiner Feder, ist der Nachfolger des 2011er-Albums 'Little Hell', einem Nummer-eins-Hit in Kanada und Top-40-Hit in den USA und Großbritannien. Es entstand in Nashville, Tennessee, und wurde von Alex Newport (At The Drive-In, Death Cab for Cutie, The Mars Votla) produziert. Neben Green sind auf dem Album mit dabei: Jack Lawrence am Bass (The Raconteurs, The Dead Weather), Keyboarder Bo Koster (My Morning Jacket), Schlagzeuger Matt Chamberlain (Pearl Jam) und James Gadson (Bill Withers, B. B. King) sowie Spencer Cullum (Caitlin Rose) an der Pedal-Steel-Gitarre. 'The Hurry And The Harm' kommentiert Green so: 'Ich habe kein sonderlich großes Selbstvertrauen, das gilt auch für Dinge, die ich schaffe. Aber ich war noch nie zuvor so glücklich und stolz auf etwas, was ich geschaffen habe.'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
The Hurry And The Harm
7,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der Gitarrist von Alexisonfire mit dem vierten Album seines erfolgreichen Soloprojekts. Der Singer/Songwriter und Performer Dallas Green, sonst Gitarrist bei Alexisonfire, veröffentlicht unter seinem Pseudonym City And Colour regelmäßig Soloalben. Und das sehr erfolgreich. 'The Hurry And The Harm', das vierte Werk aus seiner Feder, ist der Nachfolger des 2011er-Albums 'Little Hell', einem Nummer-eins-Hit in Kanada und Top-40-Hit in den USA und Großbritannien. Es entstand in Nashville, Tennessee, und wurde von Alex Newport (At The Drive-In, Death Cab for Cutie, The Mars Votla) produziert. Neben Green sind auf dem Album mit dabei: Jack Lawrence am Bass (The Raconteurs, The Dead Weather), Keyboarder Bo Koster (My Morning Jacket), Schlagzeuger Matt Chamberlain (Pearl Jam) und James Gadson (Bill Withers, B. B. King) sowie Spencer Cullum (Caitlin Rose) an der Pedal-Steel-Gitarre. 'The Hurry And The Harm' kommentiert Green so: 'Ich habe kein sonderlich großes Selbstvertrauen, das gilt auch für Dinge, die ich schaffe. Aber ich war noch nie zuvor so glücklich und stolz auf etwas, was ich geschaffen habe.'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Privateering
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Nachdem er sich bei der Verleihung der Ivor-Novello-Awards über einen Lifetime Achievement Award freuen konnte, den wichtigsten Songwriter-Preis in Großbritannien, meldet sich Mark Knopfler mit seinem achten Soloalbum zurück: 'Privateering'. Die Fans dürfen sich dabei auf eine Extraportion freuen: Es handelt sich bei dem Longplayer um das erste Doppelalbum des 62-Jährigen. Auf 'Privateering' präsentiert Knopfler 20 brandneue Songs, die auf beiden Seiten des Atlantiks verwurzelt bzw. in einer Vielzahl von Genres verortet sind, so gibt es zum Beispiel viele neue Blues-Tracks aus der Feder der Dire-Straits-Ikone. Insgesamt ist 'Privateering' ein durch und durch gefühlvolles Album, für das Knopfler eine Reihe der weltbesten Musiker ins Studio gebeten hat. Denn neben derjenigen Band, mit der er nun schon seit geraumer Zeit zusammenarbeitet, zählen zu den sorgfältig ausgewählten Albumgästen auch Kim Wilson (Harfe) von den Fabulous Thunderbirds, Tim O Brien (Mandoline), die Sängerin Ruth Moody von The Wailin Jennys, Paul Franklin (Pedal-Steel-Gitarre) und der Schotte Phil Cunningham (Akkordeon). Darüber hinaus wurde er bei der Arbeit in seinen eigenen British Grove Studios in London von folgenden Musikern unterstützt: Richard Bennett (Gitarre), Jim Cox (Klavier), Guy Fletcher (Keyboard), John McCusker (Geige), Mike McGoldrick (Flöten), Glenn Worf (Bass) und Ian Thomas (Schlagzeug). Auch hinter den Reglern stand Knopfler wieder einmal selbst, wie schon beim erfolgreichen Vorgänger 'Get Lucky' unterstützt von den beiden Co-Produzenten Guy Fletcher und Chuck Ainlay.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Privateering
11,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Nachdem er sich bei der Verleihung der Ivor-Novello-Awards über einen Lifetime Achievement Award freuen konnte, den wichtigsten Songwriter-Preis in Großbritannien, meldet sich Mark Knopfler mit seinem achten Soloalbum zurück: 'Privateering'. Die Fans dürfen sich dabei auf eine Extraportion freuen: Es handelt sich bei dem Longplayer um das erste Doppelalbum des 62-Jährigen. Auf 'Privateering' präsentiert Knopfler 20 brandneue Songs, die auf beiden Seiten des Atlantiks verwurzelt bzw. in einer Vielzahl von Genres verortet sind, so gibt es zum Beispiel viele neue Blues-Tracks aus der Feder der Dire-Straits-Ikone. Insgesamt ist 'Privateering' ein durch und durch gefühlvolles Album, für das Knopfler eine Reihe der weltbesten Musiker ins Studio gebeten hat. Denn neben derjenigen Band, mit der er nun schon seit geraumer Zeit zusammenarbeitet, zählen zu den sorgfältig ausgewählten Albumgästen auch Kim Wilson (Harfe) von den Fabulous Thunderbirds, Tim O Brien (Mandoline), die Sängerin Ruth Moody von The Wailin Jennys, Paul Franklin (Pedal-Steel-Gitarre) und der Schotte Phil Cunningham (Akkordeon). Darüber hinaus wurde er bei der Arbeit in seinen eigenen British Grove Studios in London von folgenden Musikern unterstützt: Richard Bennett (Gitarre), Jim Cox (Klavier), Guy Fletcher (Keyboard), John McCusker (Geige), Mike McGoldrick (Flöten), Glenn Worf (Bass) und Ian Thomas (Schlagzeug). Auch hinter den Reglern stand Knopfler wieder einmal selbst, wie schon beim erfolgreichen Vorgänger 'Get Lucky' unterstützt von den beiden Co-Produzenten Guy Fletcher und Chuck Ainlay.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot