Stöbern Sie durch unsere Angebote (6 Treffer)

Bud Isaacs - Bud´s Bounce (CD)
15,95 €
Angebot
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD-Album mit 44-seitigem Booklet, 25 Einzeltitel. Spieldauer ca. 56 Minuten. Aufnahmen für RCA Records, entstanden zwischen 1954 und 1956. Isaacs führte die 1953 entwickelte Pedal Steel Guitar in die Country Music ein. Er spielte das Instrument auf Slowly von Webb Pierce, dem ersten Nummer-Eins Country-Hit mit einer Pedal Steel Guitar. Produziert von Chet Atkins. Über einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren Nahm Bud Isaacs 24 Titel für RCA auf. Slowly war erst seit einer Woche in den Charts, als am 13.2.1954 Isaacs’ erste Aufnahmesession mit den damals besten Sessionmusikern aus Nashville, darunter Chet Atkins (Gitarre), Bob Moore (Bass) und Buddy Harmon (Schlagzeug) stattfand. Die Aufnahmen zeigen ein seinerzeit neues Instrument und Isaacs’ Virtuosität. Die 25 Aufnahmen auf dieser Zusammenstellung gelten als maßgeblich und beispielhaft für instrumentelle Virtuosität auf der Pedal Steel. Sie wurden ursprünglich auf acht Singles und einer EP veröffentlicht. Wahrlich wichtige Einspielungen, die jederzeit verfügbar bleiben sollten. Als Grundlage dienten Bear Family die Original-Quellen, Grundlage für den überragenden Sound dieser innovativen Instrumentals. Die Linernotes, eher eine Biografie über Bud Isaacs, hat Eddie Stubbs geschrieben.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Jimmy Day - Golden Steel Guitar Hits - Steel An...
15,95 €
Angebot
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD mit 20-seitigem Booklet, 24 Einzeltitel. Spieldauer ca. 59 Minuten. Vielleicht war er der größte Pedal-Steel-Gitarrist aller Zeiten! Jimmy Day hat unzählige Sessions bestritten und war mit Hank Williams, Elvis Presley, Jim Reeves, Lefty Frizzell, Ray Price und Willie Nelson unterwegs. 1961 und 1962 nahm er zwei heutzutage unglaublich seltene Steel-Guitar-Alben für Philips Records mit insgesamt 24 Stücken auf, ´Golden Steel Guitar Hits´ und ´Steel And Strings´, die seinen herrlichen Sound, die verblüffende Technik und einen endlosen Fundus an Ideen unterstreichen. Zu den Titeln gehören Steel Guitar Rag, Panhandle Rag, Remington Ride, B. Bowman Hop, Bootheel Drag, Steelin´ The Blues, Wild Side Of Life und Texas Playboy Rag. Day wurde 1982 in die International Steel Guitar Hall of Fame aufgenommen. Er trat in den letzten Jahren meist in Texas auf und spielte ausgewählte Konzerte mit Ray Price, bis er am 22. Januar 1999 an Krebs verstarb. Jimmy Day hat sechs Steel Guitar Instrumental-Alben aufgenommen - Steel And Strings, Golden Steel Guitar Hits, All Those Years, Jimmy Day & His Bud-dies Salute Don Helms, In Jesus´ Name We Play und Jimmy Day & The Outlaw Texas Jam Band. Er machte auch ein instrumentales Album mit Herb Remington, A Day With Remington. Einige der Künstler, mit denen Jimmy aufgenommen hat, sind Webb Pierce, Claude King, The Browns, Faron Young, Jim Reeves, Little Jimmy Dickens, Hank Locklin, Mel Tillis, Charlie Walker, Smiley Burnette, Red S ovine, Ray Price, Willie Nelson, Ernest Tubb, Johnny Bush, Skeeter Davis, George Jones, Porter Wagoner, Patsy Cline, Roger Miller, Johnny Paycheck, Connie Smith, Rusty & Doug Kershaw, Tanya Tucker und Hank Williams. Er hat im Laufe der Jahre mit zahlreichen anderen Künstlern aufgenommen. Jimmy hat in allen Staaten der Union gespielt, außer in Hawaii, jeder Provinz Kanadas, Korea (mit Skeeter Davis) und, in Europa (wo er mit Ray Price, Ferlin Husky, Willie Nelson und Clay Blaker auf Tour war), England, Deutschland, Holland, Frankreich, Norwegen, Schweden und Dänemark. Jimmy´s Originalsongs wurden von Little Jimmy Dickens, Jack Scott, Cal Smith, Willie Nelson, Gene Watson, Roy Head, Conway Twitty, Clay Blaker, George Jones und Ernest Tubb aufgenommen. 1956 begann Jimmy mit Shot Jackson über den Bau einer Pedal Steel Guitar zu sprechen. Da er nicht sehr mechanisch war, hatte er wenig mit der Herstellung zu tun, behauptet aber, den Namen Sho-Bud (Sho-t- - Bud-dy-) erfunden zu haben. Es gibt zwei Pedalaufstellungen auf dem Pedalstahl, die Day- und Emmons-Aufstellung. Der einzige Unterschied besteht darin, dass das erste und dritte Pedal vertauscht sind. Jimmy Day wurde 1982 in die Steel Guitar Hall of Fame und 1986 in die Texas Steel Guitar Hall of Fame aufgenommen. Herb Remington ist der einzige andere Spieler, der von beiden geehrt wurde. In drei aufeinander folgenden jährlichen Umfragen unter Musikprofis aus Austin, die 1989, 1990 und 191 vom Magazin Music City Texas´´ durchgeführt wurden, wurde Jimmy mit überwältigender Mehrheit zum #1 Steel Guitar Player gewählt. Normalerweise weiß nur der wahre Fanatiker von den Sidemen, und in der Tat gibt es viele klassische Aufnahmen, bei denen Details von unterstützenden Spielern unvollständig oder fehlen und niemand wirklich weiß, wer sie waren. Allerdings haben eine Handvoll Spieler im Laufe der Jahre auch Gelegenheitshörer auf ihre Identität aufmerksam gemacht - James Burton, Buddy Emmons, Vassar Clements, Johnny Gimble, Speedy West, Jimmy Bryant, Mark O´Connor, Jerry Douglas. Das sind Männer, die ihre eigene, individuelle Brillanz auf alles, an dem sie beteiligt sind, aufprägen und Liner Credits fast irrelevant machen. Unter diesen ausgewählten Bands strahlt der Name Jimmy Day, einer der großen Meister der Pedal Steel Gitarre, und für viele der größte aller Spieler dieses Instruments. Seine Aufführungs- und Aufnahmegeschichte spricht für sich selbst, was seinen Rang in der Country-Musik angeht. Dieses Album bestätigt einfach, was viele Country-Fans auf der ganzen Welt seit Jahrzehnten wissen.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.02.2019
Zum Angebot
Ryan-T Briggs - Let It Roll
16,95 €
Angebot
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2006/SUNSET) 11 tracks / humorvolle Texte, kernige Musik für den Highway und eine Instrumentierung mit Telecaster (Red Volkaert!), Standbass, Dobro, Lap/Pedal Steel & Fiddle - Top Album!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot
Tim Hus - Bush Pilot Buckaroo
16,90 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2008/STONY PLAIN) 12 tracks (44:14) gatefold papersleeve including all lyrics; Outstanding good Country album of fresch, mostly uptempo Honky Tonk & Outlaw tunes. Tim Hus(voc/gtr) Spider Bishop(bull fiddle) Pete Christian(gtr) Pat Phillips(drms) Myran Szott(Fiddle/Mandolin) Charlie Hase(pedal steel/dobro) Rick Preston(slide/string gtr) Brad Lindberg(bunkhouse pno) Craig Learmont(honky tonk pno) ´Canadiana cowboy music´ at its finest!

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot
Sir Douglas Quintet - The Best Of Doug Sahm & T...
14,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(Mercury) 24 Tracks - Original´Smash´ und´Mercury´ Aufnahmen Das Sir Douglas Quintet war von 1964 bis 1999 eine Rockband. Trotz ihres britischen Namens kamen sie aus San Antonio, Texas und hatten einen Tex-Mex-Sound. Ihre bekannteste Besetzung waren Doug Sahm (Lead-Gesang), Augie Meyers (Orgel, Gesang), Frank Morin (Saxophon, Trompete und Keyboards), Harvey Kagan (Bass) und Johnny Perez (Schlagzeug). Dazu kamen Doug ´Cosmo´ Clifford (Schlagzeug), Jack Barber (Bass), Alvin Crow (Geige, Orgel, Gitarre, Gesang), Louie Ortega (Gitarre, Gesang), Rocky Morales (Saxophon, Mundharmonika, Gesang), John ´X´ Reed (Gitarre, Gesang), Clay Meyers (Schlagzeug), Shawn Sahm (Gitarre, Gesang), Martin Fierro (verschiedene Hörner), Bobby Black (Pedal Steel Guitar), Ernie Durawa (Schlagzeug), Mike Buck (Schlagzeug), Jon Blondell (Bass), Speedy Sparks (Bass) und viele, viele andere.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 19.03.2019
Zum Angebot
WATSON, Dale - People I´ve Known, Places I´ve B...
15,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(CRS) 12 tracks - Country Music People Magazine Spotlight Album Zur Unterhaltung von Fernfahrern in nach schalem Bier riechenden Bars auf dem Highway hat sich Dale Watson nie berufen gefühlt. Der Gitarrist und Sänger aus Alabama hat sich stets als Country-Erneuerer wie Garth Brooks, Willie Nelson oder der späte Johnny Cash begriffen. Bereits mit 12 Jahren begann der Enddreißiger Songs zu komponieren, zwei Jahre später betrat er erstmals ein Aufnahmestudio. Nach Zwischenstationen in Kalifornien, Nashville und einer Nebenrolle im Film ´´Things Called Love´´ (mit River Phoenix), lebt der progressive Honky-Tonk-Sänger und Gitarrist heute in Austin, Texas. Dort entstand auch das vierte Album mit seiner Band Lone Star, in der neben ihm der Pedal-Steel-Gitarrist Ricky Davis, Bassist Billy Donahue und Schlagzeuger Scott Matthews engagiert sind. Dale Watson’s Kommentar zu People I’ve Known, Places I’ve Been: ´´Diese Platte hat für mich eine besondere Bedeutung. Ich hatte die Chance rund um die Welt zu reisen und dabei wunderbare Leute, sowie andere Komponisten zu treffen. Viele dieser Menschen waren so freundlich und zuvorkommend, dass ich sie in den Stücken des Albums verewigt habe. Ich habe mir die Zeit genommen, jede Nummer so auszufeilen, dass der Zuhörer die Beweggründe nachvollziehen kann. Legen Sie die CD in Ihren Player, lehnen Sie sich zurück und begleiten Sie mich auf einem musikalischen Trip von Austin, Texas, nach England, Deutschland und Australien.´´

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot